Willkommen bei naturfit

Öffnungszeiten : Termine nach Vereinbarung / alle Kassen und Privat
  Kontakt : Tel.: 02054 9354103

Aktiv gegen Corona – Aktiv für Deine Gesundheit

Habt ihr gerade Angst euch oder eure Lieben könnte der Virus treffen?

Habt ihr grundsätzlich Angst vor anderen Krankheiten wie z.B. Diabetes, Krebs, Bluthochdruck, Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Wisst ihr wie sich Angst auf Euer Immunsystem auswirkt?

Schadet es Euch aktiv etwas für Eure Gesundheit zu tun?

Etwas ohne Heilversprechen aber mit nachgewiesenen Wirkungen und bei richtiger Anwendung ohne Nebenwirkungen?

Als Unternehmer ist mir wichtig mich nie auf das Außen zu verlassen sondern immer zu schauen, was ich selbst tun kann und so habe ich zum Beispiel noch bevor die Krankenkassen wegen der Corona-Krise ihr ok  für eine Online Physiotherapie gegeben haben onlinephysiotherapie.de
auf die Beine gestellt.

Privat sehe ich es genauso. Ich bin Vater von 2 kleinen Kindern und möchte Ihnen vorleben, dass wir immer egal in welcher Situation etwas tun können, was unseren Werten entspricht.

Und in Angst sein über einen länger andauernden Zeitraum oder gar in Angst leben, ist für unser Immunsystem nicht gut und schadet, es schwächt uns.

Obwohl Gehirn und Immunsystem verschieden aufgebaut sind und funktionieren, passen ihre Rollen beim Erhalt des Organismus doch in gewisser Weise zusammen. Das Stress-System, dessen erste Kontrollinstanzen im Gehirn liegen, wird in bedrohlichen Situationen aktiviert; und auch das Immunsystem wendet sich automatisch gegen Bedrohliches. Hauptsächlich mit diesen beiden Reaktionssystemen sucht der Körper sein inneres Gleichgewicht zu erhalten oder wieder herzustellen.

Ist die Konstanz des inneren Milieus bedroht oder gestört, strebt der Organismus normale Verhältnisse an, indem er ein Repertoire von Reaktionen auf allen Ebenen in Gang setzt, von molekularen und zellulären Mechanismen bis hin zu Verhaltensweisen. Die Antwort kann sehr spezifisch sein, sich etwa gezielt gegen einen Erreger richten oder gegen einen angstauslösenden Umstand. Übersteigt die Störung allerdings ein gewisses Maß, gerät der Körper generell in Alarm. Er reagiert dann unspezifisch auf den Stressor, wie man jegliche Belastung durch starke Reize nennt, ob körperlicher oder seelischer Art.
Das gilt gleichermaßen für Erregung bei Freude oder Ärger wie für Krankheit oder Leistungsdruck.
Allerdings können die Gegenmaßnahmen ihrerseits belastend sein und sogar selbst eine Erkrankung bedingen.

Die vielerlei Verflechtungen zwischen Gehirn und Immunsystem, die dabei mitspielen, beginnt man gerade erst zu verstehen, und damit auch, auf welche Weise sie aufeinander regulierend und gegensteuernd einwirken. Unzweifelhaft aber ist, daß auf diesen Mechanismen Gesundheit beruht und Fehlfunktionen krankhafte Auswirkungen haben.

Stress an sich ist insofern normal und notwendig, als er hilft, bedrohliche und belastende Situationen mittels Veränderungen des physiologischen Zustands (insbesondere erhöhter Aktivität von Komponenten des vegetativen Nervensystems, vermehrter Ausschüttung von Hormonen wie Adrenalin und Steigerung des Blutdrucks) sowie des Verhaltens zu überstehen. Beispielsweise werden wir beim Erkennen einer Gefahr sogleich sehr wachsam, bekommen Angst und suchen uns mit allen Kräften zu wehren oder uns der bedrohlichen Situation zu entziehen.

Wenn wir jetzt also in Angst leben , ist das für unsere Gesundheit nicht förderlich.

Bewegung, Sport und das bestenfalls noch an der frischen lösen Glückshormone aus und stärken dagegen unser Immunsystem.

Neben Bewegung ist Ernährung ein großer Einflussfaktor und da können wir uns einer großen Menge an verfügbaren Nahrungsmitteln, Kräutern und Gewürzen bedienen.

Schaut mal was alleine zum Beispiel Knoblauch, Zwiebeln, Kohl, Ingwer, Oregano, Piment, Chili, Kümmel und Kurkuma alles bewirken können und vergesst dabei die guten Öle nicht.

Lasst uns gemeinsam schauen, was wir aktiv tun können, um alle unser Immunsystem zu stärken.

Gesundheit ist kein kurzfristiges Wochenkonzept sondern vielmehr Lebensart.

Was macht ihr jeden Tag für eure Gesundheit oder was habt ihr heute für eure Gesundheit gemacht?

Hier sind aber noch meine 10 simplen Tipps für ein bisschen mehr Gesundheit:


#aktivfürmehrgesundheit #aktivgegencorona #angstistkeinguterbegleiter
#healthyliving